Obersee Oberschwaben Köche



Alexander Bösch


Alexander Bösch
Hotel Gasthaus Adler

Bundesstraße 15
88339 Bad Waldsee / Gaisbeuren
Germany

T +49 7524 9980
E
W www.hotel-gasthaus-adler.de

Wer die Gasträume im Adler betritt, ist schnell in einer anderen Welt. Der alte Parkettboden knarrt unter den Füßen, der Kachelofen im Gastraum schenkt wohlige Wärme, wie auch die warmen Farben der Holztäfer. Rundum verläuft eine dunkle Holzbank, davor stehen helle Ahorntische mit weißen Läufern. In der angrenzenden Jagdstube dominieren Jägerutensilien, Jagdtrophäen und der Herrgottswinkel. Im urigen Biergarten und auf der Terrasse hinter dem Haus fühlt sich der Gast unter Walnuss- und Kastanienbaum wie im Paradies.

SCHWÄBISCHE KLASSIKER GARANTIERT MIT WILD – IMMER!

Vor dem Haus steht die Tagesempfehlung auf eine schwarze Tafel geschrieben. Doch die meisten Stammgäste kommen wegen der Klassiker auf der Adler-Speisekarte oder wegen der Wildgerichte. Gourmets lesen zuerst das empfohlene Menü. Auch das darf man als Tagestipp verstehen. Alexander Bösch serviert hier meist frische, regionale Lebensmittel hochwertig auch mal exotisch angerichtet. Er weiß ganz klassisch, schwäbisch zu kochen. „Ich bin von hier und liebe regionale Lebensmittel!“ Das passt in den traditionellen Landgasthof. Meeresfische und mediterranes Gemüse stehen trotzdem auch auf der Speisekarte.

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Vitello tonnato mit Salatgarnitur - Lauwarmer Pfifferlingsalat in Tomaten-Kräutervinaigrette mit Wildschweinschinken

Hauptgerichte Rosa gebratene Lammhüfte auf Ratatouille mit Kartoffelgratin - Gebratenes Knurrhahnfilet in Limetten-Kapernbutter, Salzkartoffeln und bunter Salat - Wild aus der heimischen Jagd Geschmortes Rehschäufele mit Preiselbeeren und Semmelknödel dazu Apfelrotkohl

Vegetarisch/Vegan Curry von roten Linsen und Gemüse mit Basmatireis

Hausgemachte Desserts Grand Marnier-Parfait mit warmem Schokokuchen und marinierter Mango

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Donnerstag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller / 1 Besteck,
Südland Köche

Zimmer:
31 Zimmer




Andreas Humburg


Andreas Humburg
Der BIO-Adler in Vogt

Ravensburger Straße 2
88267 Vogt
Germany

T +49 7529 912212
E
W www.vogter-adler.de

Der Vogter Adler ist ein über 200 Jahre altes Traditionshaus, in dem seit einigen Jahren nach biologischen Grundsätzen gekocht wird. Nun hat das Wirtsehepaar bei dem schönen Fachwerkhaus nachgezogen. Es wurde nach ökologischen Grundsätzen saniert und restauriert. Wegen der Bedeutung des denkmalgeschützten Adlers für die Geschichte und Kultur der Region wurden die Restaurierungsarbeiten durch die Europäische Union gefördert.

DIE BIO-BAUERN DER REGION SCHREIBEN DIE SPEISEKARTE

„Wenn man seinen Gästen gute Lebensmittel servieren willst, kauft man am besten bei den Bauern ein, die man kennt“, erläutert Andreas Humburg. „Also schreibe ich auf die Speisekarte, was die Bauern das Jahr über ernten.“ Dann lacht er und schiebt nach: „Also schreiben die Bauern der Region genau genommen unsere Speisekarte.“ Die Qualität der Lebensmittel ist entscheidend. Nur regional reicht seiner Meinung nach nicht. Bio-zertifiziert muss es sein, am besten Demeter- oder Bioland-Qualität! - Deshalb ist die Adler-Speisekarte immer ein Spiegel des Marktangebotes der Bio-Bauern Oberschwabens.

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Mosisgreuter Rote-Bete-Süppchen mit Meerrettichschaum - In Zitronenbutter gebratenes Kalbsbries mit knackigem Feldsalat

Tageskarte Geschnetzeltes Bioland-Putensteak mit hausgemachter Kräuterbutter, buntem Marktgemüse und deftigen Bratkartoffeln - In Butter gebratenes Cordon bleu gefüllt mit Schinken und Leupolzer Emmentaler, dazu deftige Bratkartoffeln und ein bunt gemischter Salat

Fisch aus Wildfang Zartes Zanderfilet auf krosser Haut gebraten mit frischem Blattspinat und Petersilienkartoffeln

Fleischlos Variation von der Rote-Bete, Türmchen mit Kartoffelbrei und pikantem Gorgonzola überbacken, Maultäschle und gebratene Serviettenknödel von der Rote-Bete an Meerrettichschaum, dazu einen bunten gemischten Salat der Saison

Vegan Pikantes Soja-Paprika-Ragout mit Mosisgreuter Kartoffeln, dazu servieren wir einen bunten gemischten Salat der Saison

Nachspeise Besoffener Gugelhupf, feines Schokoladenküchlein in Orangenlikör getränkt mit hausgemachtem fruchtigen Himbeer-Sorbet

Öffnungszeiten:
Ruhetag: keiner
Küche durchgehend geöffnet

Auszeichnungen:
DEMETER-Gastronom,
Von BIOLAND empfohlen,
BIO-Hotels,
Slow Food,
Südlandköche

Zimmer:
10 Zimmer




Artur Frick-Renz


Artur Frick-Renz
Gasthof zum Hirsch

Argenstraße 29
88099 Neukirch-Goppertsweiler
Germany

T +49 7528 1765
E
W www.gasthof-zum-hirsch.com

Drei gemütlichen Gaststuben: Eines im gewachsenen Landhausstil, dazu ein heimeliges Kaminzimmer und ein heller Wintergarten, sowie ein lauschiger Garten mit Sitzplätzen unter einem Walnussbaum.

DER INSIDER-TIPP DER KARTE: „LASS MI MACHE!“

Typisch Artur Frick-Renz: „Lass mi machen!“ ist sein Tipp an die Gäste und genauso schreibt er ihn auf die Speisekarte. Viele seiner Stammgäste halten sich daran. Schließlich kann man sich auf den Ehrgeiz des Küchenchefs verlassen. Wer ihm freie Hand gibt, wird mit den besten und frischesten Lebensmitteln der Küche verwöhnt. Wer trotzdem die Speisekarte liest tut sich schwer, denn viel zu viele verführerische Gerichte stehen meist darauf. Selbst Fleischesser kommen bei dem vegetarischen Menü ins Straucheln, verlockend liest sich jedes Gericht. Der Kommentar eines Gastes: „Eine reine Gourmetkarte!“

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Mariniertes Kalbsfilet, gebeizter Thunfisch, Kaperncreme und Rettichsalat - Couscoussalat mit arabischen Aromen, reifer Artischocke (aus Nachbars Garten), Sauerrahm und mildes Paprika-Chilisorbet

Kleine Zwischengerichte Rehbolognese mit breiten Nudeln und gehobeltem Bergkäse

Hauptgerichte Trocken gereiftes Bayrisches Fleckvieh-Entrecôte von der Färse mit Tortilla de patatas und Mojo - Forelle gebraten mit Oliven, Pfifferlingen, Mandeln und Kapern, dazu Rahmnudeln

Vegetarisch Maultaschen nach Art des Hauses mit Kräutern, Spinat, Pilzfüllung und Tomatensauce

Kleine Versuchungen Unsere Mousse nach Laune des Pâtissiers



Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag und Dienstag
Mittagstisch Samstag und Sonntag
Kochkurs Montag

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller / Besteck,
Gusto 5 Pfannen plus,
Falstaff: unter den 500 besten Gasthäusern Deutschlands, Großer Guide Restaurants und Hotels 2 1/2 Hauben,
Slow Food Empfehlung,
Südland Köche

Zimmer:
10 Zimmer




Erik Essink


Erik Essink
Boutique Hotel Friesinger & Restaurant Meersalz

Bahnhofstraße 5
88079 Kressbronn
Germany

T +49 7543 9398787
E
W www.boutique-hotel-friesinger.de

Der Charakter der noblen Steinmetz-Villa ist geblieben. Solch ein intimes Gourmetrestaurant ist jeder Gemeinde zu wünschen. Im Sommer sitzen die Gäste auf der Terrasse im Schatten des 100-jährigen Blauglocken-Baums.

DIE KLASSIKER SIND IMMER NEUE ÜBERRASCHUNGEN

Speisekarten sind selten so abwechslungsreich, und manchmal auch exotisch, wie die im Restaurant Meersalz. Auf einer Seite stehen die Gerichte, auf der zweiten ein Tasting-Menü. „Aber wir haben Gäste, die keine Speisekarte lesen, sondern sich blind auf das jeden Tag wechselnde Tasting-Menü verlassen“, freut sich Erik Essink. Als Koch genießt er die Freiheit die Speisekarte nach seinem Geschmack zu schreiben. „Sonst wäre ich nicht zufrieden“, sagt er und so denken wohl auch seine Gäste. Sie verlassen sich längst auf die Klassiker des Hauses: Immer neue, kreative Überraschung aus der mediterranen Gourmetwelt. Meersalz ist der Restaurantname und Programm, Meeresfische die Leidenschaft des Küchenchefs.

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Gazpacho mit Gurke, Tomate und Sauerrahm-Nocke - Wan-Tan mit Ziegenkäse-Füllung an Mangosauce auf Salatbouquet

Tastig-Menü
Thunfisch, Gurke, Cashew-Nüsse - Jakobsmuschel, schwarzer Reis, Safran - Trüffel, Spaghetti - Kalbsfilet, breite Bohnen, Kartoffel - Schokolade, Joghurt, Sommerbeeren

Desserts Buttermilch-Himbeer-Sorbet mit Vanille-Schmand-Küchlein - Meersalz Surprise Dessert mit vielen süßen Verführungen

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag und Dienstag


Auszeichnungen:
Guide Michelin 1 Teller / 1 Besteck,
Südland Köche

Zimmer:
2 Doppelzimmer, 2 Deluxe Zimmer und 3 Suiten




Johannes Buhles


Johannes Buhles
Haus am Markt. Restaurant – Café – Events

Marktplatz 1
88348 Bad Saulgau
Germany

T +49 7581 5275275
E
W www.restaurant-bad-saulgau.de

Man sitzt in einem der ältesten Fachwerkhäuser der Stadt und doch von modernem Design umgeben. Ebenso schön sitzt man an warmen Tagen vor dem Haus und schaut dem Markttreiben zu.

REGIONALE OBERSCHWABEN-KARTE MIT VIELEN LÖWEN

Die Speisekarte begrüßt mit einer persönlichen Widmung. Susanne Zimmerer-Buhles und Johannes Buhles stellen sich mit ihren Kindern vor. Familiär kümmert sich Susanne Buhles auch um das Geschäft und manche Produkte der Küche stammen von ihrer Familie. Das Rindfleisch liefern ihre Eltern Beate und Thomas Zimmerer, von ihren Galloway-Rindern, auf den grünen Weiden, vor dem Kurort Bad Saulgau. Auch viele andere Lieferanten werden fein säuberlich in der Speisekarte aufgeführt. Sie alle kennt Johannes Buhles persönlich. Regionale Küche ist für ihn kein Werbespruch, sondern in der Küche gelebte Notwendigkeit: „Nur so weiß ich, welche Qualität ich unseren Gästen biete!“

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Bad Saulgauer Galloway-Rinderrauchfleisch mit Apfel-Zwiebelgsälz - Vegetarisches Gemüse-Sushi mit Wasabi, Ingwer und Sojasoße

Hauptgerichte Rosa gebratenes Lammhüftchen mit Ratatouille und Rosmarinkartoffeln - Dry Aged Steak von Zimmerer’s Gallowayrind mit Kräuterbutter, Pommes frites und Gemüse

Unsere Klassiker Hausgemachte Maultaschen mit Kartoffelsalat und Bratensoße - Saulgauer Marktplatzpfännchen: Medaillons vom Landschwein mit frischen Rahmchampignons, Marktgemüse und hausgemachten Spätzle

Vegetarisch Bandnudeln mit frischen Pfifferlingen im Kräuterrahm

Dessert Johannisbeeremousse mit frischen Beeren und Erdbeerrrahmeis

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag
Mittagtisch

Auszeichnungen:
Schlemmeratlas 1,5 Bestecke,
Schmeck den Süden 2 Löwen,
Südland Köche

Zimmer:




Johannes und Josef Ermler


Johannes und Josef Ermler
Landhotel Gasthof zum Hirsch

Hauptstraße 27
88356 Ostrach
Germany

T +49 7585 92490
E
W www.landhotel-hirsch.de

Schöner Landgasthof, der Gast geht über versiegelte Kirschdielen, sieht hölzerne Wandtäfer und sitzt auf einer einladenden Holzbank, die rund um den Gastraum geschreinert wurde. Über den Tischen hängen historische Messing-Glas-Lampen, diese hat das junge Wirtepaar Eveline und Johannes Ermler, ausgesucht. Auch die mintgrünen Polster auf den Stühlen und der Eckbank haben sie nach dem Grün des alten Kachelofens stimmig ausgewählt. Idyllisches Plätzchen im Garten.

LANDGASTHOF KLASSIKER MIT KREATIVEM PFIFF

„Ohne unsere Klassiker wären wir nicht der Landgasthof, der über 80 Prozent der Stammgäste als Freunde des Hauses bezeichnen darf“, freut sich der Senior, Josef Ermler. „Aber unsere Klassiker sind nicht nur nachgekocht, sondern werden immer wieder neu interpretiert“, fügt Junior, Johannes Ermler, hinzu. Die Preiselbeeren zum Ochsenfleisch zum Beispiel servieren die beiden als erfrischendes Sorbet, oder die mit Kräutern gefüllte Geflügelbrust setzten sie auf ein Weißwein-Risotto und geben Frischkäse und zweierlei Erbsenschoten hinzu. „Nichts ist so bodenständig wie der Wandel!“, weiß Johannes Ermler schon in seinen jungen Jahren. Sein Vater lacht und ergänzt: „Da brauchst du nur unsere Speisekarte lesen.“

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Geklopftes Carpaccio vom Premium Angus Rind mit Rucola, altem Balsamico und Kirsch-Chutney - Kalte Fischvariation: Matjes, gebeizter Lachs und Roulade mit Safranmayonaise und Wildkräutersalat

Hauptspeisen Gulasch von der Staufer Milchkalbsschulter mit breiten Nudeln und kleinem Salätle - Großer sommerlicher Salat in bunter Vielfalt mit gebratenem Filet vom Atlantik Wolfsbarsch

Hirschwirt’s Klassiker Geschnetzelte Leber
an feiner Schalotten-Rotwein-Soße mit Bratkartoffeln und kleinem Salat - Zwiebelrostbraten vom Premium Angus Rind an kräftiger Rotweinsoße mit Sommerbohnen und hausgemachten Schupfnudeln

Vegetarisch Hausgemachte Spinatknödel und Tomatenkompott auf Zucchini und Pilzragout

Dessert Tonkabohnenparfait mit Aprikose und Schokoladenschaum

Öffnungszeiten:
Ruhetag: keiner
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Bib Gourmand,
Gusto 5 Pfannen,
Südland Köche

Zimmer:
15 Doppelzimmer




Karlheinz Hehle


Karlheinz Hehle
Hotel Schönblick

Dorf 6
A-6911 Eichenberg
Austria

T +43 5574 459650
E
W www.schoenblick.at

Man fährt eine gute Strecke den Pfänder hoch – und will, im Schönblick angekommen, nie wieder runter. Es gibt die wunderbar neu gestaltete Gourmetstube „Mehdafu“
(„Mehr davon“) und ein herrliches, großes, helles Restaurant. Aber beim Blick von der Terrasse über den Bodensee und in das Säntismassiv der Alpen wollen die Gäste, selbst bei kühlen Temperaturen, auf der Terrasse verweilen.

MEH(R)DAFU(VON) HEISST DIE SPEISEKARTE UND GILT ALS VERSPRECHEN

Der Schalk ist ihm ins Gesicht geschrieben, wenn Karlheinz Hehle seinen Gästen in der Gourmetstube Mehdafu seine Speisekarte reicht. Ganz langsam und deutlich spricht er den Titel der Karte aus: „Meh-da-fu!“ Dann lacht er und übersetzt: „Mehr davon.“ Man darf den Titel als Versprechen nehmen. Hehle bietet seit Jahren immer mehr und immer neue regionale Ländle-Gerichte an. Seine Speisekarte strotzt vor Lebensmitteln aus dem Bregenzer Wald und dem Rheintal. Am liebsten serviert er Zutaten direkt vom Pfänder. „Das ist meine Überzeugung als Koch und Gastwirt“, sagt er, „unsere Gäste blicken vom Pfänder über den See ins Rheintal, die Genüsse unserer Region wollen wir ihnen servieren.“

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Carpaccio vom heimischen Rindsfilet auf delikatem Basilikumpesto und Chips vom Bregenzerwälder Hochalpenkäse - Unsere Art der Bouillabaisse - verschiedene Fische wie Felchen, Lachsforelle und Zander, dazu Flusskrebse, Safransauce mit Fenchel und buntes Gemüse

Unsere Klassiker Filetsteak vom heimischen Rind, Portwein – Schalottensauce, gratinierte Kartoffeln, Gemüse zur Jahreszeit - Hausmannskost mit Pfiff: „Eichenberger Töpfle“ auf Teller serviert mit saftigen Medaillons vom Schweinsfilet in Pilzrahmsauce mit Pfifferlingen und hausgemachte Spätzle

Fischgerichte Zanderfilets in der Haut gebraten an cremiger Weißweinsauce mit hausgemachten Nudeln mit Jungzwiebel und Zucchini

Desserts Kaiserschmarren mit Zwetschgenröster - Bregenzer Wald Käseplatte


Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag und Dienstagmittag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Gault Millau 13 Punkte,
Falstaff Gourmet Guide 2 Bestecke,
Südland Köche

Zimmer:
35 Zimmer




Michael Gürgen


Michael Gürgen
Schloss Montfort Langenargen

Untere Seestraße 3
88085 Langenargen
Germany

T +49 7543 912712
E
W www.vemax-gastro.de

Der Besuch des Schloss Montfort gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Bodensee Besuchs. Feinschmecker sollten auf die Öffnungszeiten des Restaurants achten! Zwei fürstliche Räume verführen in eine andere Welt und Zeit. Neben dem Schloss lockt eine der schönsten Terrassen am See nachmittags zum Snack und sonntags zum Brunch.

TAFELN WO EINST DER KÖNIG SPEISTE

Glück für die Gäste des Schloss Montfort heute, Pech für König Wilhelm I. von Württemberg damals. Er hatte das noble Schloss Montfort 1861 erbaut, aber Michael Gürgen hat erst vor zwanzig Jahren die Leitung der Schlossküche übernommen. Vom Glanz des Monarchen zehren die Gäste noch heute, wenn sie in den Schlossräumen tafeln und Michael Gürgen seine Schlossgänge serviert. Dabei greift er gerne in das internationale Sortiment der Gourmetküche. „Ich schreibe das Menü der Schlossgänge alle drei Tage neu“, verrät der Küchenchef, „wir haben ein breites Angebot an ausgesuchten Produkten, mit denen ich die Gäste überraschen kann.“ Das hätte auch dem König gefallen. Schon damals schlürfte der Adel bretonische Austern und Champagner und trank französischen Rotwein zum Kalbsfilet. „Für die Bankette erfüllen wir jeden Wunsch“, schmunzelt Gürgen und schreibt meist die gleichen Gerichte auf die Speisekarte für seine Schlossgänge Menü.

Ein Schlossgänge-Menü in 6 Gängen im September 2018:

Klares Fischsüpple mit Safran, Lachs let, Zander let,
Garnele und Gemüsestreifen

Gebratene Waldpilze mit Basilikum mariniert an Blattsalaten der Saison, gerösteten Pinienkernen und gehobeltem Grana Padano

Zitronensorbet mit frischer Minze und Champagner

Lachs und Zanderfilet im Blätterteigfeuillete an Blattspinat mit Weissweinschaum und tournierten Kartoffeln

Schweinefiletmedaillons im Flädlemantel mit Pilzen, Gemüsebouquet und grünem Spinat

Tobleronemousse mit Vanilleschaum und Waldbeerencocktail

Ein angerichtetes Bankett im Schloss Montfort, jeden Donnerstagabend im Weinkeller

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Sonntagabend und Montag

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:




Philipp Wittmann


Philipp Wittmann
Hotel Restaurant Engel

Marktplatz 3
88085 Langenargen
Germany

T +49 7543 93440
E
W www.engel-bodensee.de

Sommer, Sonne, See und nicht nur von der Terrasse, unter mediterranen Fächerpalmen, den Bodensee immer Blick. Wenn‘s draußen zu kühl wird, lockt das elegante Restaurant oder das rustikale Stübchen sowie ein heller,
modern eingerichteter Wintergarten.

BODENSTÄNDIGE BODENSEE-KARTE OHNE SCHNICK-SCHNACK

„Kein Schnick-Schnack, sondern gute, bodenständige Bodenseeküche!“, sagt Patron Philipp Wittmann. Sein Küchenchef, Bernhard Schaugg, stimmt ihm zu: „Türmchenbau war in der Sterneküche, hier kochen wir traditionell und heimatlich.“ Die beiden haben sich gefunden, sie bilden das Leitungsteam der Engel-Küche. Die Fischkarte - die Tagesempfehlungen werden je nach Fang gegeben. Die Wildkarte bestimmt das Jagdglück der Jäger im Tettnanger Wald und Umgebung. Die Gemüsebauern der Reichenau liefern die Beilagen. Die Speisekarte im Engel ist ein Spiegel der saisonalen Marktangebote rund um den See. Vieles steht so – oder ähnlich – schon seit Jahrzehnten auf der Engel-Karte, nur heute weiß die Küchenbrigade die traditionellen Lebensmittel raf nierter zuzubereiten und gart den Schweinebauch sous vide, wie auch die Lila-Kartoffeln.

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Rosa gebratenes Roastbeef mit Salatgarnitur, Remoulade, Baguette - Chili-Knoblauch-Garnelen in Olivenöl,
Salatbouquet mit Balsamicodressing, Baguette

Steaks und Fleischgerichte Schwäbischer Zwiebelrostbraten
vom Rinderrücken mit Schmelzzwiebeln, Marktgemüse und Butterspätzle - Schwabenteller mit Pfefferlendchen, Maultasche, Käsespätzle und Kartoffelsalat

Fischgerichte Filet vom Zander und Saibling auf Gemüsetagliatelle mit Rieslingschaumsoße - Bodenseefelchen Müllerin, Kartoffeln - Kabeljaufilet auf Apfel-Lauchgemüse, Rieslingsoße und Kartoffeln

Vegetarisch Ravioli mit Ricotta-Spinatfüllung in Salbeibutter, Pinienkerne und Kirschtomate - Gelbes Kichererbsencurry mit Spinat und Reis (vegan)

Desserts Exotisches Fruchtkompott mit Guave-Mango-Eis -Lauwarmer Schokoladenkuchen mit Vanilleeis


Öffnungszeiten:
Ruhetag: Mittwoch
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Empfehlung,
Südland Köche

Zimmer:
40 Zimmer




Ralf Felder


Ralf Felder
Felders Restaurant

Karlstrasse 42
88045 Friedrichshafen
Germany

T +49 7541 391955
E
W www.felders-restaurant.de

Felders Restaurant bietet eine legere Atmosphäre. Gourmetgerichte im Bistro oder direkt auf der Promenade mit Blick über den See. Man sitzt in der ersten Reihe, auch kulinarisch und braucht doch weder Krawatte noch Anzug.

EINE SPEISEKARTE NACH LUST UND LAUNE DES CHEFS

Seine Stammgäste können sich auf seine Speisekarte verlassen, Gäste der Zeppelinstadt staunen und lesen neugierig den Aushang. Da steht die klassische Rinderkraftbrühe neben einer thailändischen Geflügelsuppe (scharf) oder ein Schäufele im Almwiesenheu gegart mit Bratkartoffeln neben gebratenen Calamari auf Oliven-Zitronen-Risotto. „Ich schreibe auf die Karte, auf was ich selbst Lust und Laune habe“, schmunzelt Ralf Felder. Der Mann sprengt alle Grenzen der typischen, schwäbischen Speisekarten, schon immer! Als Koch ist er ein reiner Genussmensch und will seinen Gästen alle kulinarischen Verführungen der Region, wie auch an internationalen Spezialitäten, servieren.

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Ceviche – Fischtatar mariniert mit Limette, Koriander, Avocado und gebratenen Scampi - Im Filouteig gebackener französischer Ziegenkäse mit Datteln, Honig und Mandeln

Suppen Thailändische Geflügelsuppe (scharf) mit Gemüse und Frühlingsrolle - Tomatisierte Bouillabaisse von Bodenseefischen mit Safran, Rouillle und Röstbrot

Hauptgerichte Rindersteak mit spanischem Pfeffer, Koriander und frischem Limettensaft - Gebratenes Zanderfilet und Grana Padano auf Fusilli in leichter Pfifferlingrahmsauce

Vegetarisch Indisches Kichererbsencurry mit Süßkartoffeln, Pak Choi und Raita

Desserts Hausgemachte Eiskreationen wie dunkles Schokoeis mit schwarzen Nüssen - Urweizen-Caramelleis - Weißes Kaffeerahmeis mit Whisky - Hendrik Gin-Tonic Sorbet

Öffnungszeiten:
Ruhetag: keiner
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:




Ralph Fischer


Ralph Fischer
Gasthof zum Schloss

Haslacherstraße 5
88279 Amtzell
Germany

T +49 7520 6213
E
W www.gasthofzumschloss.de

Von außen wirkt der Gasthof wenig spektakulär, doch wer eintritt, ist überrascht. Die Gaststube wurde neu gestaltet und schafft den Spagat zwischen moderner Brasserie und traditionellem Landgasthof. Die Zirbelstube ist zum noblen Wohnzimmer geworden und ein neuer Wintergarten ist dank der durchlaufenden Eichendielen in die Gaststube integriert. Davor lockt an warmen Tagen die ebenfalls neugestaltete Terrasse.

NEU GESTYLTE WIRTSHAUSKARTE MIT FEINEN ÜBERRASCHUNGEN

Die Speisekarte hat nicht nur ein neues Design, sie bietet neben klassischem Zwiebelrostbraten oder Maultaschen heute auch hochwertige Gourmetgerichte wie Kalbsfilet mit Pfifferlingen oder ein gegrilltes Roastbeef vom Prima Rind aus der Region. Der Gasthof hat sich mit Stephanie und Ralph Fischer im Ranking der Speiserestaurants deutlich nach vorne geschoben. Nicht nur die Zirbel- und Gaststube wurden neugestaltet, hinzu kam ein lichtdurchfluteter Wintergarten und eine großzügige Terrasse. Von außen blieb der sympathische Gasthof wenig spektakulär, aber wer die Speisekarte liest, will eintreten und wird garantiert überrascht vom neuen Ambiente und Speisen wie Meeresfisch mit eingelegten Auberginen und Zucchini oder Bio-Heidelbeeren auf Crème brûlée.

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeise Traditionelle Suppen je nach Jahreszeit

Hauptgerichte Zweierlei vom Reh:
gebratener Rücken und geschmortes Ragout mit Schmorkürbis, Brokkoli, Spinat-Käseknödel und Haselnussspätzle - Schweinefilet mit Pfeffersoße, dazu Kroketten und Salat vom Büffet - Lachsfiletsteak mit Limettensoße, Kräuterbandnudeln

Schwäbische Klassiker Zwiebelrostbraten mit Spätzle -Maultaschen mit Schinken und Käse überbacken, dazu Salat

Ohne Fleisch Spinat-Käseknödel mit Rahmwirsing und Salat

Dessert Frische Bio-Heidelbeeren und Crème brûlée mit selbstgemachtem Quarkeis

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Dienstag und Mittwoch ab 17.00 Uhr
Mittagstisch am Montag, Donnerstag und Freitag

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:
18 Zimmer




Robin Kaiser


Robin Kaiser
Restaurant im Hoftheater

Hof 2
88255 Baienfurt
Germany

T +49 751 56150632
E
W www.hoftheater.org

Hell, großzügig, mit viel Holz und natürlichen Baumaterialien, wie auch Sichtbeton, aber auch mit viel historischem Fachwerk, wurde die alte Scheune umgebaut. Dazu passen die rustikalen Holztische und Stühle. Am Rande einer großen Terrasse steht ein ausgedienter Kohleküchenherd, hinter dem der Biergarten noch viel mehr Platz bietet. Direkt daneben schnauben die Pferde auf ihrer Koppel.

SCHWÄBISCHE KLASSIKER MIT EINEM HAUCH HAUTE CUISINE

Das Hoftheater in Baienfurt kennt längst jeder Kulturfreund. Aber immer mehr Gäste kommen in den kleinen Flecken Baienfurt wegen der Küchenkultur im Hoftheater. „Wir haben Stammgäste, die kommen nur wegen unseres Restaurants“, freut sich Salka Boettcher über ihre Fangemeinde, „wer einmal im Theater war, kommt danach meist auch zum Essen.“ Eine kluge Regie besetzte vor fünf Jahren die Küchenleitung mit Robin Kaiser. Bis dahin stand er bei dem legendären Altmeister, Albert Bouley, im Waldhorn, in Ravensburg, in der Sterneküche. Wer bei ihm sein Boeuf Bourguignon genießt, glaubt wieder im Waldhorn zu sitzen. Die Speisekarte ist gespickt mit schwäbischen Klassikern und einem Hauch Haute Cuisine.

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Ziegenfrischkäse gratiniert mit Thymianzucker, dazu Feigensenf, Baby-Leaf-Salat & Pfifferlinge - Matjes-Rotwein-Sülze mit Hausfrauensauce, Blattsalaten & Knoblauchröstbrot

Hauptgerichte Maispoulardenbrust an Gorgonzolasauce, dazu geschmorte Paprika & Orecchiette - Gebratenes Maränenfilet an Pfifferlingrahmsauce, dazu Kräutersalat & Kartoffelrösti

Vegetarisch Orecchiette mit sommerlichem Gemüse, Pilzen, frischem Spinat & gehobeltem Hartkäse - Pfifferling-Schupfnudel-Pfanne: gebratene Pfifferlinge, Schupfnudeln & Wurzelgemüse in Sahnesauce

Desserts Crème brûlée klassisch - Beeren-Nuss-Crumble unter der Baiserhaube


Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag und Dienstag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:




Roland Dressel


Roland Dressel
Hotel-Restaurant Maier

Poststraße 1-3
88048 Friedrichshafen-Fischbach
Germany

T +49 7541 4040
E
W www.hotel-maier.de

Von außen ein stattliches, modernes Hotel. Im Restaurant zeigt sich die Tradition gewachsener Gasthäuser mit holzgetäfelten Wänden, Stammtisch und Kachelofen, aber lichtdurchflutet und freundlich. Rustikaler ist das Jagdzimmer eingerichtet, nobel dagegen der große Festsaal. Das Haus ist ein Klassiker unter den Bodenseehäusern mit großer Terrasse
im Schatten alter Platanen.

NACHHALTIG UND KONSEQUENT REGIONAL!

„Da muss man kreativ sein“, schmunzelt Ronald Dressel. Henrik Fennel, sein Chef, hat die Linie klar bestimmt: „Wir wollen eine nachhaltige Küche bieten und unsere Gäste mit Lebensmitteln, die rund um den Bodensee wachsen, verwöhnen.“ Ronald Dressel hat als Küchenchef den Ehrgeiz immer wieder neue Gerichte zu servieren, also macht er ein Saltimbocca vom Salemer Lamm, oder wickelt den Oberschwäbischen Rehrücken in einen Schwarzbrotmantel. Allein die Speisekarte im Restaurant Maier zu lesen ist ein Genuss. Der Gast staunt, was man für internationale Spezialitäten mit „Gutes vom See“ anrichten kann.

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Wildkräutersalat mit eingelegtem Kürbis und Walnuss-Dressing - Rehcarpaccio mit Filder Spitzkrautstrudel und Preiselbeeren

Fisch und Fleisch Zanderfilet auf der Haut gebraten
an Basilikum-Tagliatelle und geschmolzenem Kirschtomatenragout - Medaillons von der Rehkeule rosa gebraten an Pfifferlingen, Karottenpüree und Oma Maiers Hefekroketten - Gratinierte Kalbsmedaillons auf gegrilltem Blumenkohl mit Petersilien-Öl und Bratkartoffeln

Vegetarisch Kürbislasagne im Kürbissud und karamellisierte Kerne

Desserts Gratiniertes Zwetschgenragout mit Brot-Eis - Kaiserschmarren mit Jacob Fisher Apfelmus und Karamelleis

Öffnungszeiten:
Ruhetag: keiner
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Slow Food Mitglied,
Schmeck den Süden 2 Löwen,
Südland Köche

Zimmer:
55 Zimmer




Stephan Gruß


Stephan Gruß
Gasthof Kreuz

Gut-Betha Platz 1
88339 Bad Waldsee
Germany

T +49 7524 3927
E
W www.kreuz-gasthof.de

Freundlicher Gastraum mit Stammtisch und stattlichem Schamottesteinofen mit Allgäuer Motivkacheln. Hinter einer großen Glastür ist das lichtdurchflutete Restaurant etwas edler eingedeckt. Zwischen Schlosssee und Stadtsee, im Schatten der St. Peter Kirche, ein paar Tische in der Fußgängerzone
vor dem Haus.

SCHWÄBISCHE KARTE UND WILDSPEZIALITÄTEN

Bescheiden steht der Gasthof neben der Kirche St. Peter, aber ein Blick auf die Speisekarte genügt und der Feinschmecker erkennt, hier wird außerordentlich gut und abwechslungsreich gekocht. Der kritische Guide Michelin-Tester hinterließ seine Auszeichnung mit einem begehrten Teller, er empfiehlt das schwäbische Backhenderl mit Gurken-Kartoffel-Ingwersalat. Die Stammgäste fragen die Patronin Katrin Bock nach ihrem Tagestipp. Sie weiß genau, was ihr Mann, Stephan Gruß, gerade frisch in der Küche anrichtet. Auf der Speisekarte findet der Gast garantiert immer ein Wildgericht und seit der Eröffnung auch Schlutzkrapfen mit Beilagensalat – nicht nur für viele Vegetarier ein Klassiker im Kreuz.

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Gebratene Gänseleber mit Apfelsorbet, schwarzen Nüssen und Salat - Blattsalat mit zwei gebratenen Seawater Riesengarnelen auf Alblinsen

Hauptgerichte Zweierlei vom heimischen Reh mit Selleriepüree, Blaukraut, Spätzle und Birne - Rostbraten von der Färse mit Zwiebeljus, Spätzle und gemischtem Salat - Gebackener Alaska Seelachs mit hausgemachtem Kartoffelsalat und Sauce Remoulade

Vegetarisch Kässpätzle mit geschmelzten Zwiebeln

Dessert Gebackene Grießschnitte mit Marzipan und Nougateis

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller / Besteck,
Slow Food,
Südland Köche

Zimmer:
6 Zimmer




Thomas W. Kraus


Thomas W. Kraus
Hotel Schachener Hof

Schachener Straße 76
88131 Lindau am Bodensee
Germany

T +49 8382 3116
E
W www.schachenerhof-lindau.de

Klassisches Speiserestaurant mit viel Licht und Blick ins Grüne. Gewachsener Garten und kleine, überdachte Terrasse.

„ICH BIN KOCH UND NICHT SCHRIFTSTELLER!“

So wünscht man sich heute eine Speisekarte: übersichtlich und wohl überlegt. Auf zwei Seiten ist alles gesagt. Und doch findet jeder Gast, auf was er Lust hat. Und wer dann zum Beispiel „Mit Bodenseehecht gefüllte Flusskrebse“ bestellt, wird freudig überrascht. Die Hechtklößchen sind auf grünem Spargel drapiert, neben Wildkornreis, der wie Popcorn bearbeitet ist, verführt ein luftiger Fischfond. Von all dem steht aber kein Wort auf der Speisekarte. „Ich bin Koch und nicht Schriftsteller!“, schmunzelt Thomas Kraus. Glücklicherweise führt seine Frau, Brigitte Kraus, den Service, sie kennt die Geheimnisse der Küche und erläutert dem Gast gerne jedes Gericht genauer.

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Tapas aus dem Dreiländereck - Getrüffelte Wachtelgalantine mit Vanillekürbis - Flusskrebs im Schaumsüpple

Hauptgerichte Felchenfilets in brauner Butter mit Ravioli von Süßkartoffel und Peccorino - Rinderrücken mit Knoblauch-Pfefferbutter und Schalottensauce - Rehrücken mit rotem Apfelmus, Pfifferlingen und Knödel

Vegetarisch Buchweizenravioli mit Ricotta, Spinat und - Pfifferlingen Pfifferlinge in Rahm mit Knödel

Desserts Crème brûlée von der Tonkabohne mit roter Beerengrütze - Valrhona „Caramelia“-Mousse mit Zitrusfrüchten und Schokoladenkuchen

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Dienstag und Mittwoch
Mittagstisch sonn- und feiertags

Auszeichnungen:
Guide Michelin Bib Gourmand,
Gusto 6 Pfannen,
Südland Köche

Zimmer:
9 Zimmer




Walter Varga


Walter Varga
Romantikhotel Kleber Post

Poststraße 1
88348 Bad Saulgau
Germany

T +49 7581 5010
E
W www.kleberpost.de

Ein modernes, stattliches Hotel, wer eintritt, will schon in der großzügigen Lobby Platz nehmen. In der Lounge, der legendären Gruppe 47, lässt sich gut der Aperitif nehmen und all die Porträts der großen deutschen Dichter studieren, die hier schon saßen. Das Restaurant bietet eine Reminiszenz an das legendäre Poststübchen der Familie Kleber und ist nebenan modern und hell mit schicken Designmöbeln ausstaffiert. Die Terrasse bietet eine grüne Oase inmitten der historischen Kur- und Bäderstadt.

INTERNATIONALE GOURMETKÜCHE MIT HEIMATLICHEN KLÄNGEN

Der Mann hat hier, zu den legendären Zeiten der Kleber Post, sein Handwerk gelernt. Walter Varga wusste, auf was er sich einlässt, als er die Küchenleitung übernahm. Der Ruf unter den Feinschmeckern ist heute noch ehrwürdig. Kleber Post hat den noblen Klang von feinsten Aromen, Gourmetgenuss und ausgezeichneter Guide Michelin Küche zusammen. Avocado mit Jakobsmuscheln und Zitronencreme, rühmt der Michelin-Tester, aber auch den schwäbischen Rostbraten. „Wir sind breit aufgestellt“, schmunzelt Varga, „wir bieten täglich ein Gourmet-Menü mit internationalen Spezialitäten, und ein Regio-Menü an.“

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Gebackenes Sushi / Bluefin Thunfisch / Chili-Mayonnaise /Ingwer / Soja / Wasabi - Carpaccio vom Neuseeländer Weiderind / Alter Balsamico / Parmesan / Waldpilze

Fischgericht Gebratenes Zanderfilet / Rieslingschaum / Perlgraupenrisotto / Radieschen / Sprossen

Fleisch Rücken & Bäckchen vom Spanferkel / Dunkle Biersauce / Chili-Weißkraut / Hausgemachte Schupfnudeln -Maishähnchenbrust „Supreme“ / Teriyakisauce / Wokgemüse / Bunter Reis

Vegetarische & Vegane Gerichte Linguine & Waldpilze /Rahm / Kaiserschoten / Tomate - 3erlei von der Kichererbse / Falaffel / Püree / Fries / Avocadocreme - Gedämpfte Asia-Wraps; Teriyakisauce / Wokgemüse / Reisbällchen

Dessert Brombeere trifft Joghurt / Mousse / Gelee / Eis / Panna Cotta

Öffnungszeiten:
Ruhetag: keiner
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller / 2 Bestecke,
Südland Köche


Zimmer:
57 Zimmer




Wolfgang Kimpfler


Wolfgang Kimpfler
Hotel Ochsen

Burgstraße 1-3
88212 Ravensburg
Germany

T +49 751 25480
E
W www.ochsen-rv.de

Zünftig sitzt man in der historischen, holzvertäferten Gaststube. Im neuen, hellen Restaurant fühlt man sich, wenn der offene Kamin flackert, noch an die alte Schlosserei erinnert. Reizvoll ist der Kontrast: Elemente der Schlosserei, dank Bruchstein ein historisches Flair, aber nobel eingedeckt. Vor dem Haus gibt es einige Sitzplätze unterhalb des Mehlsacks.

LINSEN UND SPÄTZLE, NEBEN CEVICHE UND LAMMCURRY

Wer Ravensburg besucht, sollte im Ochsen einkehren. Die Speisekarte bietet den schmackhaften, kulinarischen Teil der ehemaligen Freien Reichsstadt. Wolfgang Kimpfler ist es zu verdanken, dass der Ochsen ein Garant der historischen Küche ist, aber auch zeitgemäß über den oberschwäbischen Tellerrand hinausblickt. „Kutteln und Rinderleber stehen bei uns immer auf der Speisekarte!“, garantiert er. Doch er serviert auch Garnelen Ceviche mit Koriander und Chili, oder Loup de mer auf Pilzrisotto. „Neben Linsen mit Spätzle schreibe ich jeden Tag auch einen frischen Meeresfisch auf die Karte!“

Auszug aus der Speisekarte im September 2018:

Vorspeisen Lauwarme Kalbszunge mit Meerrettichvinaigrette - Baby-Leaf-Salat mit Bohnen, Mais und Whisky-Honig-Dressing

Hauptgänge Maispoularde mit Pfifferlingen, Kirschtomaten und Nudeln - Steinbeißer auf Pilzrisotto mit steirischem Öl

Ochsenklassiker Saure Rinderleber mit Bratkartoffeln -Paniertes Tellerschnitzel vom Landschwein

Vegetarisch Käs’spätzle mit Schmelzzwiebeln und Salat -Pfifferlinge in Rahm mit Serviettenknödel

Desserts Zwetschgenröster mit Tonkaeis - Crème brûlée mit Basilikum und Yoghurtsorbet

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Sonntag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:
26 Zimmer